Norwegen #13

Tag 13 in Norwegen.

13 ist ja irgendwie eine Pechzahl. Heute für diesen Urlaub zumindest, weil dieser Abend unser letzter für diesen Sommer in Norwegen sein wird. Wir waren nochmal, wie am ersten Tag, am Naustafossen- heute sogar im Wasser! Es war einfach nur eisig kalt. Und es ist ein gutes Gefühl, unter einem kleineren Wasserfall zu stehen. Unsere Laune war heute noch einmal sehr ausgelassen und wir sind im natürlichen Becken unter dem Fall ein paar Züge geschwommen. Das Tolle: Irgendwann friert man nicht mehr.

„Norwegen #13“ weiterlesen

Share

Norwegen #10

Tag 10 in Norwegen.

Es werden nur noch ein paar schöne Tage sein, dann ist mein Urlaub dieses Jahr rum- und er war soweit schon wunderbar. Man soll ja den Tag nicht vor dem Abend loben 😉

Ich habe immer wieder mal auch mit dem iPhone geknipst, frei nach dem Motto „Die beste Kamera ist die, die man dabei hat“.

„Norwegen #10“ weiterlesen

Share

Norwegen #9

Tag 9 in Norwegen.

Heute war es gemütlich, voll Sonnenschein, aber wir sind auf der Rückfahrt gewesen und von daher gibt es nicht so furchtbar tolle Fotos. Außerdem hat man die immer ähnlichen Motive irgendwann auch satt, das ist die Kehrseite dieser Landschaft, die so atemberaubend ist. Sie ist nicht soo abwechslungsreich. Heute also ein Bild von der Bodenvegetation der Hochebene.

„Norwegen #9“ weiterlesen

Share

Norwegen #8

Norwegen, Tag 8.

Außer früh ist es schon den ganzen Tag am Regnen. Das wurde richtig ungemütlich, weil wir auch in den Bergen fuhren, mit Außentemperaturen bis 5° Celsius. Zusätzlich war es in Jotunheimen, dem Zuhause der Riesen, heute erbärmlich kalt, da ein ordentlicher Wind wehte. Es gibt hier auch Gletscher auf den Bergflanken, jedoch, Jörg (super Makrobilder!)  war bereits 2001 dort, sind sie stark zurückgegangen.

„Norwegen #8“ weiterlesen

Share

Norwegen #6

Tag 6 in Norwegen.

Wir sind nun auf einer Art Camping-Roadtrip und unsere erste Station war der Trollstigen. Diese Touristenattraktion besteht vor allem aus einer sehr eng gewundenen und steilen Serpentinenstraße, auf der man in Form einer Brücke einen rauschenden Wasserfall, den Stigfossen, überqueren kann. Über den Trollstigen, die man etwa mit „Trollsteig“ (wörtlich: „Trolleiter“) ins Deutsche übersetzen würde, lugt neuerdings eine Aussichtsplattform über den Abgrund.

„Norwegen #6“ weiterlesen

Share